Teamleader Blog
Teamleader Blog Article

Ausbalanciert leben: Karriere und ausreichend Ruhe - Ist das möglich?

Amon Menzel Amon Menzel on 14.04.2016 16:08:00 in Digitalisierung & Produktivität

Ausbalanciert leben: Karriere und ausreichend Ruhe - Ist das möglich?

„Wie arbeite ich produktiver? Wie kann ich eine erfolgreiche Karriere mit genügend Ruhephasen verbinden?“ - 

Glauben Sie den führenden Wissenschaftlern in Sachen Gehirnforschung.

„Ihr Gehirn kann nur dann ein Maximum an Produktivität an den Tag legen, wenn es Ruhephasen kennt und diese regelmäßig durchlebt.“

Dennoch wollen Sie alles. Jetzt sofort. Sie wollen besser, schneller und stärker sein als der Rest. Aber ständig mit Vollgas unterwegs zu sein, macht Sie nicht automatisch zum Gewinner. Produktivität kann einfach nicht erzwungen werden!

„Wie können die Mitglieder meines Teams nun wirklich produktiver sein?“

Treten Sie ab und zu auf die Bremse!
 

Die Wissenschaft des Nichtstun 

Schalten Sie den „Daydream-Network-Mode“ ein, wenn Ihnen mal wieder alles zu viel wird. Kurz gesagt, lassen Sie den ein oder anderen Tagtraum ruhig zu. Vergleichen Sie es mit ihrer Schlafphase. Während dieser wechselt Ihr Gehirn Ruhe- und komplexe Denk- und Reflektion-Prozesse ab.

So sollte es auch in Ihrer Wachphase aufgeteilt sein. Während Tagträumen arbeitet das Gehirn zwar auch, aber auf einer anderen und somit für den Arbeitsalltag entspannenden Ebene. Das Ergebnis: Eine bessere Aufmerksamkeitsspanne, stärkere Handlungs-Hochphasen und die Steigerung von Kreativität und Produktivität.

Während der Industriellen Revolution hätten Geschäftsmänner über diesen Ansatz nur müde den Kopf geschüttelt. Damals galt, je weniger eine Maschine stillsteht, desto mehr produziert sie.

Dennoch, der Mensch ist keine Maschine. Ständig im „On-Modus“ zu sein schadet weit mehr, als das es hilft. Dabei kommt es wirklich nicht darauf an, in welcher Position oder in welchem Berufsfeld Sie arbeiten. Sie und ihr Team brauchen Entspannungsphasen. 
 

Workaholics vs. Tagträumer

„Trägheit ist kein Zeichen von Schwäche oder ein unliebsames Laster. Der Zustand ist für das Gehirn so unverzichtbar, wie Vitamin D für den Körper,“ schreibt New York Times Essayist Tim Kreider.

„Der Raum und die Ruhe, welche durch Trägheit geschaffen wird, gewährt die nötigen Bedingungen, um das Leben wieder mit Abstand betrachten zu können. Für unerwartete Wendungen und Geistesblitz der Inspiration ist es nötig nichts zu tun.“

Nur, so funktioniert das in den meisten Teams einfach nicht. Was für eine Zeitverschwendung einfach aus dem Fenster zu starren! Zeit ist zu kostbar. Also, was machen Sie stattdessen?

Schnell, schnell, arbeiten, arbeiten, arbeiten. Atmen Sie jetzt durch und finden Sie Inspiration im folgenden Beispiel.  

Volkswagen und Produktivität

Lassen Sie uns gemeinsam den Fall von Volkswagen analysieren. Das weltweit bekannte Unternehmen sorgte in der letzten Woche für Schlafzeilen:

„Volkswagens-Mitarbeiter stempeln Produktionsziele des Vorstands als unrealistisch ab.“

Fakt ist, ökonomische Verluste sollten auf dem Rücken der Mitarbeiter wieder erwirtschaftet werden. Und zwar in Form von 10% mehr Produktivität. Vertreter der Mitarbeiter konnten diesen Plan jedoch erfolgreich abwenden.

Auch Forscher der Harvard Universität bestätigen den Ansatz. Mitarbeiter brauchen Freizeit um mit vollem Elan während der Arbeitszeit zu agieren. Durcharbeitete Nächste und Wochenenden bewirken das Gegenteil. Die Aufgaben werden langsamer und schlechter verrichtet, als frisch ausgeruht am nächsten Morgen. Unter dem Strich wird somit mehr Produktivität mit weniger Arbeitseinsatz erzielt.
 

Brauche ich ein Produktivität-Tool?

Achten Sie auf die richtigen Funktionen. Es sollte Ihnen helfen, mehr aus Ihren Hochzeiten zu holen und Tiefzeiten angemessen kanalisieren. Starren Sie aus dem Fenster, gehen Sie spazieren, verbringen Sie Zeit ganz alleine oder fahren Sie spontan weg. Gehen Sie den Schritt zurück. Reflektieren Sie Ihre Situation, anstatt stur vor sich hin zu arbeiten.

Bereit die Bremse zu ziehen und wirklich produktiver zu arbeiten? Teamleader, das online Tool für KMUs unterstützt Unternehmen in der alltäglichen Administration.

Sie wollen mehr erfahren? Testen Sie Teamleader kostenfrei für 14 Tage und erfahren Sie, wie wir Ihnen in Ihrer Balance zwischen Arbeit und Privatleben weiterhelfen können. 

 

Testen Sie jetzt Teamleader 14 Tage kostenlos und unverbindlich!