Teamleader Blog
Teamleader Blog Article

Feature Friday: Endlich da - lernen Sie die neue App von Teamleader kennen!

Benny Waelput Benny Waelput on 17.05.2018 10:55:41 in Feature friday

Feature Friday: Endlich da - lernen Sie die neue App von Teamleader kennen!

Am 15. Mai fand in Belgien unser Work Smarter Event statt. Das Highlight für die über 500 Teilnehmer: CTO Tom Schouteden und CEO Jeroen De Wit präsentierten die neue mobile App von Teamleader. 

Im Gespräch mit unserem CTO Tom erfuhren wir mehr über die Entwicklung, die damit verbundenen Entscheidungen sowie die zukünftigen Pläne und Möglichkeiten unserer neuen mobilen App.

Tom, warum hat Teamleader eine neue App entwickelt?

Tom: „Im Dezember 2017 haben wir unsere neue API v2 auf den Markt gebracht. Das war ein anspruchsvoller, aber sehr zufriedenstellender Weg, der mehrere Monate in Anspruch nahm. Die gute Nachricht ist, dass die neue mobile Teamleader-App jetzt komplett auf unserer eigenen API basiert. Dadurch können wir neue mobile Funktionen viel schneller entwickeln und bestehende jederzeit aktualisieren.“

„Die bisherige mobile App wurde vor Jahren auf Basis eines alten Code-Frameworks erstellt, das tief in den Kern-Code von Teamleader eingebettet war. Dadurch war es sehr zeitaufwendig, bestehende Funktionen anzupassen und zu verbessern. Und sind wir mal ehrlich: Die alte Version war bei Weitem nicht perfekt in Bezug auf Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit.“

Welche Neuheiten finden die Anwender in der neuen Teamleader-App?

Tom: „Am meisten haben wir am Design und der Benutzerfreundlichkeit verändert. Wie auch in unserer Web-Version ist die Oberfläche jetzt übersichtlicher und benutzerfreundlicher. Uns ist damit eine äußerst intuitive Bedienung gelungen, da die Struktur viel logischer zu erfassen ist. Die App und die Arbeit damit fühlen sich dadurch viel natürlicher an.“

„Auf Kontakt- und Unternehmensebene haben wir weitere Optionen und Details eingebaut. So können Anwender jetzt mehrere Adressen oder damit verbundene Deals sofort sichten. Auch wichtige Aktionen sind jetzt besser einzusehen. Durch diese Änderungen ist es für die Benutzer jetzt viel einfacher und intuitiver, die für eine Aufgabe verbrauchte Zeit aufzuzeichnen oder einen Kunden anzurufen. Sie können den Call-to-Action-Button schlicht nicht übersehen. Ebenfalls viel einfacher ist die Einsicht des Status der aktuellen Verkaufsdeals oder ob offene Rechnungen bereits bezahlt wurden – und das von überall, selbst unterwegs.

„Und wie ich bereits erwähnt habe: Durch die neue API sind Releases viel schneller zu verwirklichen. Wir wollen allein in den kommenden Monaten alle zwei Wochen neue Updates veröffentlichen.“

HQ_Blog_mobileApp_inline (1)

Was sind die Vorteile der mobilen App gegenüber der Web-Anwendung?

Tom: „Unsere mobile und unsere native App konkurrieren nicht miteinander, sie ergänzen sich. Wie das geht? Wenn Sie etwa ein Verkäufer sind, der viel unterwegs ist, dann wissen Sie dank der mobilen App genau, wann Sie wo sein müssen. Mit Teamleader können Sie immer die von Ihnen bevorzugte Navigations-App nutzen, egal ob Google Maps, Navigon oder eine andere. Und während Sie beim Kunden sind, aktualisieren Sie ganz einfach Ihre Deals mit den Deal-Phasen, während Sie das Kundenbüro verlassen und zum Auto gehen.

Gleichzeitig kann Ihr Kollege aus der Buchhaltung im Büro die passende Rechnung ausstellen. Wenn Sie zurückkommen, ist die Rechnung vielleicht schon bezahlt. Ein kurzes Video veranschaulicht das etwas genauer:

 
 
 
Video Thumbnail
Video Thumbnail
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Was hat sich gegenüber der alten App verändert?

Tom: „Zunächst stellen wir unseren Anwendern eine gewisse Zeit lang zwei Versionen der App parallel zur Verfügung, da die neue Version beispielsweise (noch) keinen Visitenkartenscanner oder die Arbeitsauftragsfunktionalität enthält. Für diese beiden Funktionen müssen Sie noch die bisherige App verwenden. Der Visitenkartenscanner wird aber laut unserer Roadmap zur mobilen App bald Teil der neuen App werden. Dabei sind wir immer sehr offen für Feedback!“

„Die Funktion der Arbeitsaufträge wird mehr Zeit und Ressourcen bei der Implementierung in Anspruch nehmen, da wir diese komplett neu aufbauen wollen. Unser Ziel ist es, dass diese Funktion den tatsächlichen Bedürfnissen unserer Kunden entspricht. Wir denken sogar darüber nach, eigens dafür eine eigene App einzuführen. Mit der Überarbeitung wollen wir so schnell wie möglich anfangen. Doch das ist nur der Anfang. Wir haben ein engagiertes Team von Entwicklern, die ständig daran arbeiten, neue Funktionen hinzuzufügen.

Testen Sie die neue mobile Teamleader-App und laden Sie sich diese jetzt.

Sie sind noch kein Teamleader-Kunde? Dann testen Sie jetzt Teamleader 14 Tage lang kostenlos und arbeiten Sie noch intelligenter – auch unterwegs.