Teamleader Blog Article

Gmail erweitern mit einem CRM

Amon Menzel Amon Menzel on 10.05.2017 15:32:39 in Digitalisierung & Produktivität

Gmail erweitern mit einem CRM

„Google Apps ist ein Cloud-basiertes Produktpaket, mit dem Sie von jedem Gerät und jedem Ort aus (online) arbeiten können. Teamleader integriert Google Apps auf drei Ebenen: Mail, Kalender und Adressbuch.

Sie können Google Apps einfach konfigurieren, benutzen und verwalten, so dass Sie intelligenter arbeiten und sich auf die Dinge konzentrieren können, die wirklich wichtig sind.“

Gmail

Wenn Sie Gmail benutzen, haben Sie Zugang zum Teamleader Plug-in. Dadurch haben Sie beim Empfang einer E-Mail die Möglichkeit, verschiedene Aktionen auszuführen:

  1. Wenn Sie eine E-Mail von einer Teamleader unbekannten Kontaktperson bekommen, werden Sie gefragt, ob Sie diesen Kontakt auch in Teamleader anlegen möchten.
  2. Wenn die Kontaktperson Teamleader schon bekannt ist, haben Sie diese Optionen:
  • Die E-Mail tracken in Teamleader
  • Die E-Mail umwandeln in eine Aufgabe für Sie oder einen Ihrer Mitarbeiter
  • Die Kontaktinformationen ergänzen

 Weil Sie Gmail nicht verlassen müssen, um diese Aktionen auszuführen, können Sie Daten aus Ihrem E-Mail-Verkehr mühelos verknüpfen mit Teamleader.

Google-Kalender

Sie können Ihren Kalender von Teamleader mit Ihrem Google-Kalender  synchronisieren. Sogar mehrere Kalender aus Ihrem Google-Account können mit Teamleader synchronisiert werden – praktisch, wenn Sie Ihre privaten und geschäftlichen Termine trennen möchten. Termine aus Ihrem Google-Kalender werden für Ihre Kollegen immer anonymisiert in Teamleader angezeigt, es sei denn, Sie machen sie öffentlich zugänglich.

Wenn Sie den Google-Kalender auf Ihrem Smartphone benutzen, werden Sie merken, dass Sie neben den normalen Eigenschaften (Ort, Datum, Uhrzeit...) auch Teamleader-Daten haben: Kontaktperson mit E-Mail-Adresse und Handynummer.

Google-Adressbuch

Sie wollen, dass Ihr Teamleader-Adressbuch mit ihrem Google-Adressbuch synchronisiert? Achten Sie dann darauf, dass dies nur in eine Richtung funktioniert: von Teamleader zum Google-Adressbuch. Dabei werden ausschließlich Kontakte mit einer Handynummer synchronisiert. Die Verknüpfung wurde für Android-Benutzer erstellt: Wenn jemand Sie auf Ihrem Smartphone anruft, wird der Name des Kontakts unmittelbar auf dem Bildschirm angezeigt.

Über Google bei Teamleader einloggen

In der oberen Google-Leiste können Sie auf das Item „mehr“ klicken, wo Sie die Option „Teamleader“ sehen. Wenn Sie darauf klicken, sind Sie über Google Single Sign-On direkt bei Teamleader eingeloggt.