Teamleader Blog Article

5 Tipps zur Kundenwerbung und Kundenbindung

Amon Menzel Amon Menzel on 10.04.2017 17:52:29 in

5 Tipps zur Kundenwerbung und Kundenbindung

Kundenbindung ist genauso wichtig wie Kundenwerbung, vor allem in diesem kundenorientierten Zeitalter. Mit unseren 5 Tipps machen Sie aus Ihren Kunden treue Fans.

Prospecting wie ein Pro!

Schrecken Sie manchmal davor zurück, in einer anderen Sprache zu kommunizieren? Haben Sie Angst, Fehler zu machen? Damit sind Sie nicht allein! Kommunikation ist in jedem Teil unseres Lebens eingebunden. Wir benutzen Sprache, um uns gegenüber anderen auszudrücken. Aber weil Sprache in vielen Aspekten sehr unterschiedlich sein kann, führt das oft zu Kommunikationsproblemen.

Was ist hier unabdingbar? Selbstvertrauen!

Vor allem bei Verkäufern zeigt sich, dass Selbstvertrauen einer der wichtigsten Faktoren ist, die beim Endergebnis ihrer Kommunikation Einfluss haben. Sie müssen schließlich eine Botschaft rüberbringen, die ihre Interessenten von ihrem Produkt überzeugt. Wie geht man Prospecting oder Kundenwerbung jetzt am besten an?

Hier sind 5 Tipps, die Ihnen zu effizienterem und genauerem Prospecting verhelfen:

  •   Tipp 1: „Heute nicht“

Jeder hat mal so einen Tag, an dem alles schiefläuft. Zwingen Sie sich dann nicht zur Arbeit: mit schlechter Stimmung verjagen Sie potenzielle Kunden nur. Sonnige Tage eignen sich daher besser für Kundenwerbung als regnerische.

  • Tipp 2: Bitte lächeln!

Ein Lächeln im Gesicht gibt Ihnen ein besseres Gefühl, wenn Sie anrufen. Das fühlt auch Ihr Prospect: Sie klingen so viel positiver (auch wenn es manchmal ein bisschen gezwungen scheint).

  • Tipp 3: Gute Daten machen gute Freunde

Eine Prospecting-Datei können sie selbst erstellen (z.B. indem Sie Industriegebiete abgrasen) oder kaufen, z.B. bei Trendstop. Diese Daten und ALLE Anrufzeiten sollten sie korrekt in einem System speichern: Teamleader ist dafür ideal. Schauen Sie sich die Daten kritisch an und denken Sie gut darüber nach, welche Art Firmen Sie anrufen, und wer Ihre Kontaktperson ist. So sparen Sie sich selbst eine Menge Arbeit. Toll, oder?

  • Tipp 4: Elevator Pitch: kurz & kräftig

Sie brauchen ein sehr gutes Skript, das Ihre Kernwerte enthält und zeigt, was Sie zu bieten haben. Manchmal haben Sie nur 20 Sekunden, um jemanden zu überzeugen. Dann fängt man besser nicht stolz bei dem langen Weg seit der Firmenentstehung an: nutzen Sie das kleine Bisschen Zeit so gut es nur geht.

  • Tipp 5: Was ist dieses „Aufgeben“?

Manchmal hat man einen sehr schweren Tag, an dem man ein Nein nach dem anderen hört oder unhöflich behandelt wird. Geben Sie trotzdem nicht auf! Vielleicht haben Sie einfach zum falschen Zeitpunkt angerufen. Sie haben etwas Einzigartiges zu bieten, etwas, hinter dem Sie voll und ganz stehen. Rufen Sie mit der folgenden Botschaft an: „Ich möchte Ihnen gerne etwas zeigen, von dem ich denke, dass es wirklich interessant für Sie ist und Ihre Zeit wert ist.“ Ein Anruf von dem freundlichen Prospect, der Ihr Produkt sehr interessant findet, macht alles wieder wett.

Klopfen Sie sich auf die Schulter. Sie haben es verdient!

Dieser Artikel ist ein Beitrag der Sprachagentur Tinc. Tinc bietet Sprachtrainings an, die maßgeschneidert sind auf die Position der Kursteilnehmer: Passende Dozenten unterrichten Sie, damit Sie so schnell wie möglich Ihre Ziele erreichen.