Zurück zum Blog-Übersicht

Neu: Teamleader für Startups

Startups sind hot: kaum haben Sie sich umgedreht, sind wieder zwei neue aufgetaucht, um die Welt mit ihren großartigen Ideen zu verändern. Aber nur allzu leicht verlieren diese jungen Unternehmen den Fokus. Zu viel Verwaltungs- und Papierkram, nicht viel Gleichgesinnte am Horizont, während sich die Rechnungen weiter auftürmen: man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Zum Glück gibt es viele Tools, die helfen, alles in den Griff zu bekommen. Aber nicht immer haben Startups die finanziellen Ressourcen, um in teure Softwarelizenzen zu investieren. Obwohl das Unternehmen langfristig davon profitiert, bilden sie nicht das Hauptaugenmerk für ein Jungunternehmen.

Wir selbst sind gerade der Startphase entwachsen und kennen diese Wachstumsschmerzen nur allzu gut. Auch glauben wir fest an junge Unternehmen und möchten ihnen zu einem erfolgreichen Wachstum verhelfen. Dies tun wir mit der Einführung unseres brandneuen Programms…

Teamleader für Startups

Als Kulisse für die Neueinführung haben wir die Technologiekonferenz Web Summit in Dublin gewählt, der ideale Ort, um jede Menge interessanter Startups zu treffen und Erfahrungen auszutauschen.

Was sind nun die Pros und Kontras dieses Programms? Für wen ist es gedacht? Was bringt es? Um ein paar Antworten zu bekommen, haben wir bei Clarissa Steinhöfel, Manager des Startup-Programms von Teamleader, angeklopft.

Hallo Clarissa! Welche Kriterien muss mein Startup eigentlich erfüllen?

• Ihr Tech-Startup sollte unter 3 Jahre alt sein
• Sie haben weniger als 1 Mio. EUR an Finanzmitteln aufgebracht
• Sie erzielen weniger als 0,5 Mio. EUR Umsatz (und wenn nicht, alle Achtung!)
• Ihr Startup ist Ihr einziger Beruf
• Ihr Startup ist phänomenal

In welcher Phase sollte mein Startup sein?

Egal, ob Sie gerade erst Ihr Produkt eingeführt haben und jetzt auf die ersten Kunden warten oder ob Sie einen soliden Service aufgebaut haben und nun Ihr Netzwerk erweitern wollen – TL hilft Ihnen, von Anfang an professionell aufzutreten. Und wenn sich Ihr Startup in einer Skalierungsphase ist oder Ihre Arbeitsabläufe bereits eingerichtet sind, dann gibt Ihnen TL-Integration das fehlende Bindeglied, und Sie lenken die Dinge so, wie Sie wollen.

Wie kann Teamleader meinem Startup helfen?

Wir bieten eine Quote-to-Cash-Lösung für den gesamten Arbeitsablauf. Statt also separate, eigenständige Tools zu verwenden, die nicht nur teuer sind sondern auch zu viel Datenduplikation (und wiederkehrenden Kopfschmerzen) führen, haben Sie mit Teamleader CRM, Abrechnungsmanagement und Projektplanung in einer einzigen benutzerfreundlichen und erschwinglichen Lösung auf Cloud-Basis.

Von der Verfolgung eingehender Leads und deren Umsetzung zu Kunden über die Verfolgung von Offerten und Rechnungen bis hin zum Management vollständiger Lebenszyklen eines Projekts (Meilensteine, Aufgaben, Meetings, Anrufe und Supporttickets)... TL macht Ihr Leben leichter, sodass Sie sich auf das konzentrieren können, was zählt: Ihr Business.

Es gibt so viele CRM-Tools – warum also Teamleader?

Weil Teamleader intuitiv ist. Weil Teamleader Ihnen hilft, geschickter zu arbeiten. Weil Teamleader erschwinglich ist und weil das Team dahinter die Herausforderungen kennen, mit denen Startups konfrontiert werden.

Sind CRM und Projektplanung nicht eher etwas für verstaubte Unternehmen und Kleinunternehmen?

Auch wenn verstaubte Unternehmen und Startups scheinbar meilenweit voneinander entfernt sind, haben sie doch ein gemeinsames Ärgernis: Verwaltungsaufgaben. Wenn Sie als Startup an der Markteinführung Ihres Produkts arbeiten, müssen Sie auf alle Wachstumsschmerzen eines schnell wachsenden Unternehmens vorbereitet sein. Bald schon werden immer mehr Dinge Sie davon abhalten, das zu tun, was Sie lieben: schaffen, revolutionieren, innovieren. Glauben Sie uns, all das haben wir mitgemacht, und wir haben das T-Shirt.

Mein Startup kommt schnell vorwärts. Werde ich nicht aus den Teamleader-Schuhen herauswachsen?

Teamleader ist dafür gemacht, mit Ihnen mitzuwachsen – und das Startup-Programm macht es möglich. Also keine Sorge, wenn Sie mehr Leute für Ihr Team einstellen, wir haben bis zu 10 Benutzern freien Zugang zu allen unseren Modulen eingeräumt.

Mein Startup bezahlt bereits für Teamleader. Verpasse ich etwas?

Nicht im Geringsten! Es gibt gute Neuigkeiten für dich: Wenn dein Startup all zuvor genannten Kriterien erfüllt, dann könnt ihr immer noch an unserem Startup Programm auch wenn ihr bereits Kunde bei uns seid. Alle noch nicht aktivierten Module, können kostenlos für 6 Monate freigeschaltet und benutzt werden. Die gleiche Regel gilt für die Benutzeranzahl: Bis zu zehn kostenlose Nutzer können hinzugefügt werden. Zusätzlich kannst du als existierender Kunde auf unseren lebenslangen Support vertrauen.

Aber glauben Sie Clarissa nicht blindlings. Überzeugen Sie sich selbst!

Startupblogs_5_Inline3_DE.jpg

Über den Autor

Möchten Sie mehr über Teamleader erfahren und immer über Neuigkeiten informiert sein?