Teamleader Blog Article

Neu: Ticketcloud, automatisch schließende Tickets und Teamleader Voice-Log für Admins

Neu: Ticketcloud, automatisch schließende Tickets und Teamleader Voice-Log für Admins

Wer gedacht hatte, dass wir nach unserem Rebranding und Redesign von Teamleader tatenlos stillsitzen würden, hat sich gründlich geirrt. Inzwischen haben wir wieder 3 neue Features für Sie: Zwei in Zusammenhang mit dem Ticketingmodul und eine praktische Neuerung für Teamleader Voice Admins.

Ticketcloud

Wenn Sie eine Antwort auf eine Supportfrage über das Ticketing senden, erhält Ihr Kunde wie immer eine E-Mail mit Layout zurück. Von jetzt an sieht er in dieser E-Mail einen Link mit dem Vermerk „View or reply online“. 

Klicken Sie auf diesen Link, werden Sie zu Ticketcloud weitergeleitet. Ebenso wie auf unseren anderen Plattformen wie Cloudsign und Invoicecloud kann Ihr Kunde dort den Status seiner Supportanfrage prüfen oder sich gegebenenfalls zusätzliche Informationen verschaffen. Dazu klickt er auf die Schaltfläche „Antworten“.

Dies bedeutet nicht, dass dies nun die einzige Methode sein wird, auf ein Ticket zu antworten. Ihr Kunde kann noch immer antworten, indem er eine E-Mail zurücksendet. Die Antwort geht im Cyberspace nicht verloren.

Auch die Historik Ihrer Tickets wird in Ticketcloud sichtbar. Wenn Sie also mehrere offene Tickets haben, reicht ein Klick auf „Andere Tickets“, um diese zum Vorschein zu holen.

In einer späteren Phase wird Ticketcloud auch Dateien unterstützen und Sie können der Plattform auch einen eigenen Hintergrund hinzufügen.

Automatisch schließende Tickets

Bisher blieben Tickets mit dem Status „Auf Kunden warten“ für immer auf „Auf Kunden warten“ stehen. Das kann z. B. der Fall sein, wenn Kunden nicht mehr antworten. Auf diese Weise sammelt sich eine Menge Tickets an, die nicht geschlossen werden können.

Das neue Feature behebt dieses Problem. Ab jetzt können Sie einstellen, dass Tickets, die ein paar Tage auf „Auf Kunden warten“ stehen, automatisch geschlossen werden. Natürlich entscheiden Sie, wie schnell das passiert. Dazu navigieren Sie zu „Einstellungen“ > „Tickets“ > „Vorzüge“. Mit einem Klick auf den Schiebebalken können Sie die Anzahl der Tage selbst einstellen.

Vielleicht hat Ihr Kunde viel zu tun und wurde das Ticket aus dem Auge verloren. Das ist natürlich immer möglich. Deshalb können Sie eine Standardnachricht aufsetzen, mit der Sie den Kunden über das geschlossene Ticket informieren. Falls notwendig kann das Ticket danach wieder geöffnet werden. Auch das erledigen Sie im Einstellungsmenü für Tickets, unter „Vorlagen für das automatische Schließen von Tickets“.

Teamleader Voice log

Das letzte Feature ist sehr nützlich für Teamleader-Voice-Admins, die gerne die Finanzen im Auge behalten. Teamleader Voice führt ab jetzt nämlich ein Logbuch, das nur für Admins einsehbar ist.

Wechseln Sie bei Ihren Integrationen zu Teamleader Voice und klicken Sie links unten unter „Log ansehen“. Jetzt erhalten Sie eine komplette Gesprächsliste, u. a. mit dem Anrufer, Empfänger, der Anrufzeit und den Kosten. Auch weitergeleitete Anrufe, Anrufer, die die Warteschlange verlassen haben oder interne Gespräche finden Sie hier. Praktisch? Wir denken schon!