Teamleader Blog
Teamleader Blog Article

Produktmanager Pieter Reel: „Bei Teamleader liegt der Fokus nicht allein darauf, mehr und schneller zu verkaufen.“

Pieter Reel Pieter Reel on 16.03.2020 16:01:44 in Product Updates

Produktmanager Pieter Reel: „Bei Teamleader liegt der Fokus nicht allein darauf, mehr und schneller zu verkaufen.“

VP Product Didier Malherbe bot vor Kurzem Einblicke in die erste Hälfte des Jahres 2020, in der drei Themen im Vordergrund stehen. Heute nimmt Produktmanager Pieter Reel eines dieser Themen genauer unter die Lupe und erläutert, was Sie in nächster Zeit von Teamleader erwarten können.

Die Pipeline-Übersicht als Grundlage

„Die Entwicklung des Vorjahres bestätigte, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir hören oft von Unternehmern, dass ihnen Teamleader hilft, intelligenter zu arbeiten. Das bestätigten auch unsere Daten nach dem ersten Halbjahr 2019: Unternehmen ziehen mit Teamleader 23 % mehr und 35 % schneller Aufträge an Land“, freut sich Pieter.

„Solche Einblicke motivieren uns natürlich extrem, das Tool weiter zu verbessern. Deshalb haben wir kurz darauf die Pipeline-Übersicht integriert.“

Pipeline_GIF-1
In der Pipeline-Übersicht wird der Verkaufsprozess übersichtlich dargestellt.

„Die Pipeline-Übersicht war zweifellos die wichtigste Sales-Funktion des Jahres 2019. Wir haben festgestellt, dass es schwierig ist, potenzielle Deals im Auge zu behalten. Dieses Problem konnten wir mit der Pipeline-Übersicht lösen. Damit haben Anwender die Möglichkeit, Prioritäten zu setzen und dank der automatisierten Folgeaktionen schnell Maßnahmen zu ergreifen.“

Durch die Auflistung der potenziellen Deals in einer Pipeline ermutigt Teamleader seine Anwender auch, einen formellen Verkaufsprozess festzulegen – einen der Eckpfeiler von intelligenterem Arbeiten.

Untersuchungen der Harvard Business Review haben gezeigt, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen effizientem Pipeline-Management und Wachstum gibt. Unternehmen mit einem formellen Verkaufsprozess generieren 18 % mehr Umsatz und wachsen 15 % schneller.

„Kurz gesagt, bildete 2019 eine solide Grundlage, auf der wir in diesem Jahr aufbauen werden“, erklärt Pieter und fährt fort: „Dabei liegt der Fokus nicht allein darauf, mehr und schneller zu verkaufen.“

Ein intelligenter Business-Assistent

Die Übersicht in Teamleader wird nur noch besser. Es gibt viele Updates, die sicherstellen, dass Sie noch besser verkaufen können.

„Langfristig möchten wir einen intelligenten Business-Assistenten entwickeln. Gemäß unserem Motto ‚Mehr Umsatz, weniger Umstände‘ möchten wir unseren Anwendern im Verkauf helfen, die richtigen Chancen zu nutzen.“

„Deshalb werden wir uns auch Chancen außerhalb des Verkaufsprozesses ansehen. Welche Arten von Aufträgen sucht Ihr Unternehmen und welche nicht? Wie entwickelt sich das endgültige Projekt und die Margen?“, so Pieter. 

„Der erste Schritt in diese Richtung war die Prognosen-Übersicht, die wir vor Kurzem vorgestellt haben. Bis Ende April sind auch eine Detailseite pro Deal und eine weitere Ansicht mit der Darstellung der Deals pro Kontakt bzw. Firma geplant.“

Contact detail - screenshot@2x
Für jeden Kunden gibt es eine übersichtliche Zusammenfassung der aktuellen potenziellen Aufträge.

„Damit Sie weniger Zeit mit der Erstellung von Angeboten verbringen müssen, werden wir eine Funktion entwickeln, mit der Sie schneller ähnliche Angebote erstellen und dem Endkunden mehrere Optionen anbieten können. Sie wird voraussichtlich Mitte 2020 bereitgestellt“, meint Pieter. „Sobald diese Funktionen verfügbar sind, werden wir uns ganz auf diesen intelligenten Assistenten konzentrieren.“

Von Daten zu Einblicken

„Es hat sich herausgestellt, dass Umsatzprognosen oder Prognosen im Allgemeinen für Anwender, die im Verkauf tätig sind, einen besseren Überblick bieten. Sie helfen dabei, Ziele zu setzen, zu planen und Leistungen zu bewerten“, so Pieter.

„So eine Übersicht wurde umso relevanter, als wir erfuhren, dass die meisten unserer Anwender viele kleinere Deals verwalten.“

Screenshot
In der Prognosen-Übersicht wird Ihr erwarteter Umsatz angezeigt.

„Die Benutzer wenden Zeit auf, um Informationen wie die Wahrscheinlichkeit und das voraussichtliche Abschlussdatum eines Deals einzugeben. Dann liegt es an Teamleader, diese Daten zu nutzen und dafür zu sorgen, dass sich die investierte Zeit bezahlt macht. Und hier kommt die Prognose-Übersicht ins Spiel.“

Basierend auf dem Wert, der Wahrscheinlichkeit und dem erwarteten Abschlussdatum eines Deals wird eine gewichtete Prognose für die kommenden Monate erstellt. Deals mit einer höheren Wahrscheinlichkeit werden in der Übersicht weiter oben gereiht.

„In der linken Spalte werden außerdem alle Deals mit einem überschrittenen oder fehlenden Abschlussdatum angezeigt. Diese sind möglicherweise für Ihre Prognose wichtig und können wie in der Pipeline-Übersicht in die rechte Spalte gezogen werden.“

Sales forecast - side panel@2x
Im Seitenfenster können Sie die Wahrscheinlichkeit und das erwartete Abschlussdatum ändern.

„Insgesamt ist dieser Überblick ein perfektes Beispiel dafür, wie wir das Tool sinnvoll verbessern können. Die Prognosen-Übersicht erfordert eine Eingabe, aus denen sowohl die Anwender als auch Teamleader lernen können. Auf lange Sicht kann Teamleader damit die Wahrscheinlichkeit Ihrer Deals besser einschätzen.“

Nächste Woche

Die flexible Verwaltung von Projekten und die weitere Digitalisierung der Arbeitsabläufe von Fachleuten, darauf konzentrieren sich die Produktmanager Bram Bouwmeister und Charlotte Vanden Bussche. Wer spricht als nächstes? Sie lesen es innerhalb von zwei Wochen.