Teamleader Blog Article

Was hat sich bei Teamleader im letzten Jahr getan?

Benny Waelput Benny Waelput on 17.12.2018 14:31:29 in Product Updates

Was hat sich bei Teamleader im letzten Jahr getan?

2018 neigt sich dem Ende zu. Zeit für einen Rückblick auf die vorjährigen Entwicklungen bei Ihrem liebsten Business Tool. Ob wir Ihnen auch verraten, was 2019 bringen wird? (Spoiler: Klar doch. Mehr dazu erfahren Sie am Ende dieses Artikels.)

Winter

Ein neuer Look

Im Januar und Februar haben wir Änderungen am Design unseres Produkts vorgenommen, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wir wollten möglichst viele überflüssige, verwirrende Funktionen entfernen. Unser Ziel dabei ist ein nahtloser Workflow, was natürlich ein langfristiger Prozess ist. Die Neugestaltung der Navigation und des Dashboards ist schon abgeschlossen, weitere (kleinere) Veränderungen werden in Kürze folgen.

Icons_landingpages_GDPR_green

Frühling

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Im vergangenen Jahr haben sicherlich auch Sie einiges über die DSGVO gehört. Diese neue Datenschutzverordnung der EU, die seit 25. Mai gilt, hat einen relativ großen Zeitraum in unserer Planung in Anspruch genommen. Jetzt freuen wir uns behaupten zu können, dass wir die Anforderungen erfüllen und sowohl Ihre Daten als auch die Ihrer Kunden bei uns sicher sind. Sehen Sie sich an, was diese neue Bestimmung für Ihr Unternehmen bedeutet. Haben Sie sonst noch Fragen zur DSGVO oder zur Datensicherheit? Näheres dazu finden Sie in unserer Knowledge Base.

Eine neue mobile App (und API)
TrendsinCRM_Inline_mobile1

Unmittelbar vor der Umsetzung der DSGVO haben wir unsere neue mobile App herausgebracht. Zuvor hatten wir unsere gesamte API umgestaltet und überarbeitet. Dies schuf die nötige Grundlage für ein verbessertes mobiles Erlebnis, da wir selbst auch in einem hohen Maß von der API abhängig sind. Wie heißt es so schön: „Eat your own dog food“ oder zu Deutsch: Verwende dein eigenes Produkt!

Unser Fonds für neue Integrationen über unsere API

Die neue API ist auch ein wesentlicher Bestandteil neuer Integrationen. Wie Sie wissen, sind wir Verfechter von Konnektivität und vom Aufbrechen von Datensilos. Tools müssen in der Lage sein, miteinander zu kommunizieren und Daten auszutauschen, um Ihnen zu ermöglichen, Ihre betriebliche Produktivität und Effizienz zu steigern.

Deshalb haben wir im Mai dieses Jahres den Integration Fund gegründet, über den die stattliche Summe von einer Million Euro für die Entwicklung von Integrationen zwischen Teamleader und anderen Business Tools bereitgestellt wird. Wir sind mit dem bisherigen Ergebnis sehr zufrieden: In nur sechs Monaten haben wir 11 neue Integrationen zu unserem Marketplace hinzugefügt. Und es werden sicherlich noch mehr.

Finden Sie, dass eine Integration fehlt, oder möchten Sie selbst eine entwickeln? Suchen Sie um Mittel aus dem Integration Fund an!

HQ_Blog_Multicurrency_Inline_2

Sommer

Multiwährungen in Teamleader

Wir möchten Sie bei Ihrer weltweiten Geschäftstätigkeit unterstützen. In der Eurozone ist die Fakturierung kein Problem. Doch außerhalb unseres kleinen gesicherten Bereichs ist die rasche Abrechnung um einiges komplizierter – wegen der Vielzahl unterschiedlicher Währungen. Deshalb stand die Fakturierung mit mehreren Währungen 2018 auf der Wunschliste ganz weit oben.

Wir haben daran gearbeitet und schließlich eine Lösung gefunden: Heute sind Geschäfte und Rechnungen problemlos in mehreren Währungen möglich. Pierre und Jalil stimmen dem sicherlich zu: 

 
 

Herbst

Der Papierkorb

Ihnen ist das sicherlich auch schon einmal passiert: Im Übereifer löschen Sie irrtümlich zu viele Kontakte oder Unternehmensdaten.

Deshalb haben wir im Oktober einen Papierkorb entwickelt. Betrachten Sie ihn als praktisches Sicherheitstool: Gelöschte Kontakte, Unternehmensdaten und Geschäftsabschlüsse bleiben 30 Tage lang verfügbar, bevor sie permanente gelöscht werden. Innerhalb dieser 30 Tage kann ein Kontoadministrator diese Objekte wiederherstellen oder aber sofort löschen. Der Papierkorb befindet sich in den Einstellungen (für Kontoadministratoren). Aber Vorsicht! Haben Sie einmal etwas gelöscht, führt kein Weg mehr zurück! Nicht einmal wir können dann Objekte wiederherstellen, da wir uns an die Datenschutzgesetze halten müssen (Stichwort DSGVO).

Dies sind die wichtigsten Neuerungen des vergangenen Jahres im Zeitraffer. Daneben gab es natürlich auch kleinere Verbesserungen, wie etwa zahlreiche Integrationen, die nicht vom Fonds finanziert wurden, Verbesserungen des Datumsformats und der internationalen Adressen sowie die Verfügbarkeitsleiste im Kalender für die Projektplanung. Und vergessen Sie nicht: Wenn Sie aktuelle Nachrichten erhalten möchten, markieren Sie in Teamleader in der rechten oberen Ecke die Geschenkbox.

Vorschau auf 2019

HQ_Mailing_Customer_201812_3-1

Ein Rückblick wirft unweigerlich auch die Frage auf: Was bringt das nächste Jahr? Hier finden Sie eine Liste der Dinge, an denen wir derzeit arbeiten:

  • Neues Design der Fakturierungsfunktion (aktuell im frühen Betastadium)

  • Starten und Stoppen der Zeiterfassung

  • Verbesserter Kalender

  • Gewinnberechnung bei Projekten

  • Mehrwährungs-Funktion für Abos

  • … und vieles mehr

Zum Beginn des neuen Jahres erhalten Sie von uns einen vollständigen Zeitplan mit allen zu erwartenden Neuerungen. Doch zunächst wünscht Ihnen das gesamte Teamleader-Team frohe Weihnachten und nur das Beste für 2019!