Teamleader Blog
Teamleader Blog Article

Um 23 % mehr und um 35 % schnellere Dealabschlüsse mit Teamleader

Katrien Baert Katrien Baert on 18.06.2019 10:52:29 in Vertrieb & Marketing

Um 23 % mehr und um 35 % schnellere Dealabschlüsse mit Teamleader

In einem früheren Blogbeitrag haben wir erklärt, wie Sie Teamleader dabei unterstützt, Ihren Verkaufstrichter zu steuern und den Verkaufsprozess zu optimieren. Doch welchen Beweis haben wir eigentlich für die Behauptung, dass wir Ihnen helfen, Ihre Geschäftstätigkeit auszubauen?

Gestützt auf echte Daten fassen wir in diesem Artikel zusammen, wie Teamleader aktiv dazu beiträgt, Umsatz und Gewinn zu steigern. Die Zahlen lügen nicht: Nutzer von Teamleader schließen um 23 % mehr Deals ab und kommen um 35 % schneller zum Abschluss.

Um zu diesen Zahlen zu gelangen, haben wir Daten von über 6.000 Unternehmen extrahiert und analysiert, die im Zeitraum von 2016 bis 2018 Teamleader verwendet haben. Natürlich haben wir dazu alle verwendeten Daten anonymisiert, um den Datenschutz zu wahren.

HQ_Blog_SalesInsights_Inline1Die wichtigsten Zahlen

Interessantes Detail am Rande: 2018 waren Anwender von Teamleader für einen Umsatz von unglaublichen 4.5 Milliarden Euro verantwortlich.

Natürlich sind wir ungeheuer stolz auf den Beitrag, den unsere Community für die Wirtschaft leistet. Doch unsere Daten haben noch mehr erstaunliche Dinge offenbart:

  • Anwender von Teamleader schließen 23 % mehr Deals ab und der Abschluss erfolgt um 35 % schneller.
  • Anwender von Teamleader haben eine durchschnittliche Konversionsrate von 30 %.
  • Alle Anwender von Teamleader zusammen schließen an einem durchschnittlichen Tag über 5.000 Deals ab.
  • Zwei von vier Teamleader-Deals werden innerhalb von 16 Tagen abgeschlossen, drei von vier innerhalb von 50 Tagen.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass Bestandskunden zu Käufern werden, ist um 20 % höher.
  • Im Schnitt schließen 43 % der Bestandskunden von Teamleader-Anwendern einen Kauf ab.
  • Bestandskunden von Teamleader-Anwendern schließen schon nach 38 Tagen einen Kauf ab, verglichen mit 52 Tagen bei Neukunden.

Offensichtlich sind Teamleader-Anwender wahre Verkaufsgenies. Zufall? Wir denken nicht.

Boosten Sie Ihre Vertriebs- und Marketingaktivitäten mit Teamleader - jetzt kostenlos ausprobieren

Unternehmen, die Teamleader verwenden, verkaufen besser … und schneller

Unsere wichtigste Erkenntnis: Unternehmen, die Teamleader verwenden, schließen nach der Implementierung unserer Software 23 % mehr Deals ab und erzielen den Abschluss um 35 % schneller. Dies belegt, dass wir Unternehmen aktiv dabei unterstützen, eine bessere Performance zu erzielen und die Verkaufsgeschwindigkeit im Laufe der Zeit zu erhöhen.

Unternehmen, die Teamleader verwenden, erzielen um 23 % mehr Konversionen und verkürzen die Dauer des Verkaufszyklus um 35 %.

HQ_Blog_SalesInsights_EN_Grafiek1

HQ_Blog_SalesInsights_EN_Grafiek2-04

Diese Diagramme zeigen, wie sich die Konversionsrate nach und nach erhöht, während die Dauer des Verkaufszyklus abnimmt.

Es ist großartig zu wissen, dass wir Unternehmen wirklich dabei helfen, nicht nur mehr zu verkaufen, sondern auch die Zeitdauer zu verringern, die nötig ist, um Investitionen in neue Leads zu barem Geld zu machen.

Doch was ist die treibende Kraft hinter dem Erfolg dieser Unternehmen? Sehen wir uns das mal genauer an.

#1: Eine einzige Informationsquelle

Erst einmal ist es ein enormer Vorteil, eine einzige Datenbank zum Abrufen von Kundendaten oder zum Verfolgen von Verkäufen zu haben.

Es gibt nur eine einzige Informationsquelle. Das bedeutet, dass weniger Zeit mit der Suche nach den richtigen Informationen verschwendet wird, sodass sich Verkäufer auch wirklich auf den Verkauf konzentrieren können.

#2: Der Verkauf erfordert Disziplin, CRM schafft Disziplin

Im Schnitt werden in Teamleader täglich über 5.000 Deals abgeschlossen. Obwohl nicht auf alle Abschlüsse Verkäufe folgen, haben wir festgestellt, dass rund ein Drittel aller potenziellen Deals abgeschlossen werden. Dies entspricht einer durchschnittlichen Konversionsrate von 30 Prozent.

Doch der Verkauf erfordert Disziplin. Und hierbei hilft Teamleader enorm. Funktionen wie eine benutzerfreundliche Vertriebspipeline und farblich gekennzeichnete Abschlüsse erinnern unsere Anwender daran, welche Leads besondere Aufmerksamkeit benötigen.

Außerdem haben wir ermittelt, dass zwei von vier Deals innerhalb von 16 Tagen und drei von vier innerhalb von 50 Tagen abgeschlossen werden. Das beweist, wie wichtig zeitgerechtes Follow-up beim Verkauf ist. Wir haben bei Unternehmen, die Verträge zu lange liegen lassen, erkannt, dass die Chancen auf einen Abschluss nach sechs Monaten dramatisch sinken. Möglicherweise ist es also an der Zeit, diese alten Vereinbarungen auszumisten.

#3: Kundenorientierung ist ausschlaggebend für den Verkaufserfolg

Es ist kein Geheimnis, dass wir große Befürworter von Kundenzentrierung sind. Und das mit gutem Grund. Schließlich zeichnen sich Bestandskunden durch folgende Merkmale aus:

  • Sie geben mehr aus.
  • Es ist einfacher, ihnen etwas zu verkaufen.
  • Sie kosten weniger.
  • Sie sind Werbung Ihr Unternehmen.

(Quelle: https://blogs.constantcontact.com/repeat-customers/#)

Vieles davon konnten wir auch unseren eigenen Daten entnehmen:

HQ_Blog_SalesInsights_EN_Infographic

  1. Deals mit Bestandskunden werden um 20 % wahrscheinlicher abgeschlossen als mit Neukunden. Im Schnitt tätigen 43 % einen Kauf. Es liegt also auf der Hand, dass Bestandskunden Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit verdienen.
  2. Diese Rate wird umso höher, je intensiver Ihre Geschäftsbeziehung mit Bestandskunden ist. Tatsache ist: Wenn ein Kunde Sie das vierte Mal um ein Angebot bittet, stehen Ihre Chancen auf einen neuen Geschäftsabschluss bei 74 %. Und das sogar in kürzerer Zeit: Es dauert im Schnitt 38 Tage, bis Sie mit Bestandskunden ein Geschäft abgeschlossen haben, verglichen mit 52 Tagen bei Neukunden.

Das beweist, dass es sich lohnt, Bestandskunden besonders zu pflegen und dafür zu sorgen, dass sie zufrieden sind!

Fragen Sie sich, wie und wo sie damit beginnen sollen? Sehen Sie sich unser aufschlussreiches Webinar mit dem kundenorientierten Verkaufsguru Jacco van der Kooij an.

#4: Es ist einfach, jemandem etwas zu verkaufen, den man gut kennt

Was nicht weiter überraschend war: Je mehr Informationen Sie von einem Prospect erlangen, desto wahrscheinlicher ist es, dass er zu einem Kunden wird.

Für geschätzte 40 % von B2B-Leads ist nur schlechte Datenqualität vorhanden. - Technology Advice

Laut Technologyadvice.com weisen geschätzte 40 % der Leads schlechte Datenqualität auf. Wenn Sie mit einer Datenbank arbeiten, die nur ungenaue (oder fehlende) Informationen enthält, wird es schwer, mit Leads Kontakt aufzunehmen – oder gar sie zu einem Kauf zu bewegen.

Hier ist CRM-Software von maßgeblichem Vorteil. Sie hilft Ihnen, frühere Interaktionen mit aktuellen oder künftigen Kunden zu verfolgen, zeigt Ihnen alle relevanten Kundeninformationen (wie Standort, Branche oder Unternehmensgröße) in einer zentralen Datenbank an und hilft Ihnen zu sehen, wo in Ihrem Verkaufstrichter sich Prospects gerade befinden.

Unser Anliegen ist es, Unternehmen dabei zu helfen, ihre eigenen Daten sinnvoll zu strukturieren und zu nutzen. Die oben genannten Einblicke sind nur einige Beispiele dafür, wie wir mittelständischen Unternehmen unter Verwendung von Daten helfen können, effizienter zu arbeiten.

Teamleader soll noch smarter werden

Heute stellen wir Ihnen zwei hilfreiche Standardfelder in Teamleader vor – perfekt, um Ihre eigenen Verkaufsdaten zu nutzen:

  1. Erwartetes Abschlussdatum
  2. Abschlusswahrscheinlichkeit

Das Feld „Erwartetes Abschlussdatum“ gibt an, wann Sie erwarten, dass ein potenzieller Kunde Ihr Angebot annimmt oder ablehnt. Mit diesem Standardfeld können Sie Segmente erstellen, die alle Deals enthalten, deren Abschluss Sie nächsten Monat erwarten. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, um Leads effizient zu verfolgen!

Die „Abschlusswahrscheinlichkeit“ hilft Ihnen, die Wahrscheinlichkeit festzulegen, mit der es zu einem Geschäftsabschluss kommen wird. Auf diese Weise erhalten Sie in der Statistik für jedes Geschäft eine gewichtete Zahl und können präzisere – oder realistischere – Vorhersagen treffen.

Die Kombination dieser beiden neuen Funktionen bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • Fokus auf Deals, die schon bald abgeschlossen werden
  • Informationen darüber, wo der Fokus Ihrer Bemühungen liegen sollte (gemäß der Wahrscheinlichkeit)
  • Gewichteter erwarteter Umsatz *
  • Präzisere und realistischere Prognosen

* Gewichteter erwarteter Umsatz = Auftragswert x Wahrscheinlichkeit. Dieser Wert gibt Aufschluss darüber, wie hoch der in naher Zukunft von Ihnen erwirtschaftete Ertrag sein wird.

Wir empfehlen Ihnen dringend, damit zu beginnen, das Abschlussdatum und die Abschlusswahrscheinlichkeit zu tracken und möglichst viele Daten dazu einzugeben. Ursprung des Geschäfts, Auftragswert, der zuständige Mitarbeiter, der Grund für ein geplatztes Geschäft: All diese Informationen können Ihnen helfen, in Zukunft intelligentere Entscheidungen zu treffen.

Doch das Wichtigste: Diese Verkaufsstatistiken bereiten Ihrem Unternehmen den Weg für mehr und tiefere Geschäftseinblicke. Wöchentliche erweiterte Verkaufsberichte etwa liefern detailliertere Einblicke in Ihren Verkaufstrichter oder einen genauen Überblick über Ihre Geschäftsabschlüsse aufgeschlüsselt nach voraussichtlichem Abschlussmonat. Dies sind nur ein paar Beispiele dafür, woran wir momentan arbeiten.

Bleiben Sie dran!

Mit Teamleader boosten Sie Vertrieb und Marketing - Jetzt kostenlos testen