Teamleader Blog
Teamleader Blog Article

Das neue Dashboard von Teamleader: Weniger Klicks, effizienteres Arbeiten

Amon Menzel Amon Menzel on 05.02.2018 14:28:54 in Digitalisierung & Produktivität

Das neue Dashboard von Teamleader: Weniger Klicks, effizienteres Arbeiten

Es war schon immer unser Hauptanliegen bei Teamleader, Unternehmer und Unternehmen dabei zu unterstützen, smarter zu arbeiten. Indem wir bei unserem Tool intuitive Bedienbarkeit mit benutzerfreundlichem Design kombinieren, ermöglichen wir es den Unternehmen, Zeit zu sparen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: ihr Geschäft. Um Ihre Experience noch weiter zu verbessern, führen wir nun ein ganz neu gestaltetes Dashboard ein. Das Dashboard ist so konzipiert, dass Sie darauf sehen können, welche Aufgaben, Telefonate und Meetings für den jeweiligen Tag sowie die kommenden Tage geplant sind. Wieso, weshalb, warum, erklärt Produktdesigner Stephen.


Stephen, das Dashboard von Teamleader hat gerade ein Facelift bekommen. Kannst du uns erklären warum?

„Innerhalb von fünf Jahren hat sich Teamleader von einem kleinen Start-up mit einem erfolgreichen Produkt zu einer ausgereiften Plattform erster Wahl entwickelt. Das Design unserer Software ist da jedoch etwas hinterhergehinkt – was die technischen Möglichkeiten und die Nutzbarkeit doch in einigen Punkten eingeschränkt hat. Daher arbeiten wir gerade mit Hochdruck daran, eine ganz neue Benutzeroberfläche einzuführen. Das Teamleader-Dashboard ist dabei der erste Schritt auf einem ziemlich langen Weg. Während der Einführungsphase werden das alte und das neue Design noch eine Weile nebeneinander existieren, aber man bekommt schon einen Eindruck davon, was wir in puncto visuellem Design für die Zukunft anpeilen.“

Was sind denn die Hauptunterschiede im Vergleich zum alten Design?

„Eine der wichtigsten Entscheidungen war, durch komplett neue Design-Komponenten die Bausteine für ein vollständig responsives Design zu entwickeln. Dadurch konnten wir einen visuelleren Stil einführen, durch den die wichtigsten Elemente auf dem Dashboard sofort erkennbar sind – man kann es jetzt viel besser überfliegen.

teamleader dashboard design

Wir mussten ein paar schwierige Entscheidungen treffen. Weil unsere Design-Vision noch nicht zu 100 % mit unseren aktuellen Funktionalitäten kompatibel ist, mussten wir überfällige Aufgaben, Meetings und Anrufe vorübergehend in einem Drop-Down-Menü unterbringen. Unsere Idealvorstellung ist, dass wir die User Experience noch weiter verbessern und die Nutzer unmittelbaren Zugang zu allen überfälligen Objekten bekommen. Aber wir stoßen dabei auf gewisse Grenzen.

Eine weitere dezente, aber doch wichtige Veränderung ist die Typographie. Wir haben uns für eine neue Schriftart entschieden, die speziell für Bildschirme entwickelt worden ist: die Inter-UI. Es handelt sich dabei um einen Open-Source-Font, der regelmäßig durch die Online-Community verbessert wird. So kann er sich mit dem Produkt und der schnelllebigen Online-Welt weiterentwickeln.“

teamleader dashboard typographie

Du hast von einer Design-Vision gesprochen. Wie sieht die Vision genau aus?

„Eine der schwierigsten Entscheidungen, die man treffen muss, ist, was genau die Nutzer zu sehen bekommen sollen. Mit ‚Wir zeigen einfach alles!‘, um alle zufriedenzustellen, macht man es sich erstens zu leicht und überfordert zweitens den Nutzer. Die Nutzer brauchen dann zu lange, um zu finden, wonach sie suchen. Unsere Vision für das Dashboard ist daher: In erster Linie wollen wir anzeigen, was am jeweiligen Tag so ansteht. Zweitens wollen wir, dass unsere Kunden diese Aufgaben unkompliziert erledigen können. Drittens müssen wir darauf aufmerksam machen, welche Aufgaben überfällig sind. Mit diesen drei Leveln ermöglichen wir unseren Nutzern einen effizienten Workflow und sorgen gleichzeitig dafür, dass wir das Dashboard später noch verbessern und ihm weitere Funktionalitäten hinzufügen können.“

teamleader dashboard design vision

Gibt es funktionale Unterschiede zum alten Dashboard?

„Um nur ein paar Highlights zu nennen:

  • Die Spaltenbreite für Aufgaben, Meetings und Anrufe passt sich jetzt der Bildschirmgröße an  - sehr praktisch.
  • Objekte, die heute fällig sind, sind durch einen lila Punkt gekennzeichnet und so noch besser ersichtlich.
  • Bei Objekten, die für einen bestimmten Zeitpunkt angesetzt sind, wird dieser Zeitpunkt auch angegeben.
  • Wenn eine Aufgabe erst später fällig, aber für heute angesetzt ist, wird sie sowohl unter ‚heute fällig‘ als auch unter ‚künftige Aufgaben‘ aufgeführt.
  • Es werden nicht alle überfälligen Aufgaben, Meetings und Anrufe angezeigt. Man sieht nur die sechs neuesten überfälligen Objekte, die nicht älter als sieben Tage sind.“

Was kommt als nächstes?

„Gerade überarbeiten wir die komplette Navigationsleiste. Das ist eine ziemlich tief greifende Veränderung, die im gesamten Tool sichtbar sein wird. Gleichzeitig versuchen wir, alle neuen Elemente der Benutzeroberfläche skalierbar zu bearbeiten: Immer, wenn ein neues Feature eingeführt wird, wird auch das neue Design implementiert. Auch das ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Vision: Auf Grundlage von Kundenfeedback werden wir die gesamte Oberfläche visuell vereinheitlichen – ohne dabei die Funktionalität aus den Augen zu verlieren.“

„Wir könnten uns für sechs Monate in einen Elfenbeinturm zurückziehen und dann auf einen Schlag ein neues Design einführen. Aber dabei würden wir riskieren, den Kontakt zur Kundenbasis zu verlieren und mit den Features und Verbesserungen nicht hinterher zu kommen. Daher haben wir uns für eine pragmatische Übergangsphase entschieden und werden nach und nach schneller.“

„Seit einiger Zeit arbeiten wir auch an einem neuen Design für die mobile App. Unser Schwerpunkt dabei: den Kunden weiterzuhelfen, die viel unterwegs sind. Auch hierfür sind die neue Navigation und das neue Dashboard sehr wichtig.“

„Um es kurz zu machen: Das Dashboard ist nur die Spitze des Eisbergs – es kommt noch sehr viel nach. Heute ist der perfekte Zeitpunkt, um Input von unserer wichtigsten Interessengruppe einzuholen: von Ihnen, unseren Kunden. Also: Wenn Sie irgendein Feedback haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!“

Bitte beachten Sie, dass wir dieses neue Design im Laufe der kommenden Wochen nach und nach für alle Kunden einführen.