Zurück zum Blog-Übersicht

Teamleader erhält von Fortino eine Investition in Höhe von 2,5 Millionen Euro

Der Investmentfonds Fortino schenkt Teamleader erneut sein Vertrauen: In Form einer Investition in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Dieses Geld soll verwendet werden, um die Software weiterzuentwickeln, aber auch um die Organisation zu professionalisieren und die europäische Expansion zu unterstützen. Durch diese Investition können wir zugleich örtlich auf Produktoptimierung und Kundenerfolg setzen und verfügen außerdem über den finanziellen Spielraum, um uns auch auf dem ausländischen Markt ins Rampenlicht zu rücken. Im Mai 2014 hatte Fortino bereits 1 Million Euro Wachstumskapital in Teamleader investiert.

Belgisches Wachstum, europäische Ambitionen

Drei Jahre nach der Gründung von Teamleader haben wir unsere bisher größte Finanzspritze bekommen. In dieser kurzen Zeit entwickelten wir uns zu einem vorzeigbaren Unternehmen mit 24 Arbeitnehmern und einem Büro in Amsterdam, welches im Januar eröffnet wurde. Geschäftsräume in Berlin und Paris stehen noch dieses Jahr in der Planung. Danach folgt der Rest Europas.

Lokal & international

In Belgien ernteten wir Erfolg, weil wir den Kunden eine hervorragende Plattform mit außerordentlicher Unterstützung anbieten. Dieser Ansatz wird jetzt international erweitert, unter anderem dadurch, dass der Support in lokalen Büros fest verankert wird. Denn Teamleader ist nicht nur einfach zu verwenden, sondern wir helfen den kleinen und mittleren Unternehmen auch intensiv, damit sie die Software schnell in den Begriff bekommen. Eine Software-With-A-Service also. Auf diese Weise holt jeder Kunde das Beste aus dem Paket heraus.

Das Produkt hat Vorrang

Das Rückgrat von Teamleader bleibt natürlich die Software. In diesem Bereich wird nie gespart: Das Produkt hat immer Vorrang. Die mobile Applikation wird momentan erheblich verbessert, für unsere Webapplikation gibt es die neuen Plug-ins für Google Chrome und Office 365, und auch unsere zahllosen Integrationen mit anderer Software erweitern wir ununterbrochen.

Dabei behalten wir immer im Hinterkopf, wie ein Unternehmen seinen Arbeitsablauf stetig verbessern kann. 

Personalinvestitionen

Das Wachstum von Teamleader führt zu zahlreichen neuen Kollegen, sowohl im In- als auch im Ausland. Momentan gibt es mehrere freie Stellen, von Entwicklern, Sales und Kundendienstmitarbeitern bis hin zu einem HR-Manager, CFO und CMO. Es wird erwartet, dass die Belegschaft bis Ende dieses Jahres auf ungefähr 50 Mitarbeiter anwächst.

„Von Beginn an waren wir begeistert und beeindruckt von der Qualität des Produkts, vom Unternehmungsgeist und von der Leidenschaft des gesamten Teams und von der konsequenten Konzentrierung auf den KMB-Kunden“, erklärt Duco Sickinghe, der Gründer von Fortino. „Nach dem Wachstumsspurt in Belgien und dem vielversprechenden Start in den Niederlanden sind wir davon überzeugt, dass Teamleader alle Voraussetzungen erfüllt, um seine starke Wachstumskurve in unseren Nachbarländern fortzusetzen.“

Unverwechselbares Momentum

Im April durften wir auf der Konferenz The Next Web Europe in Amsterdam noch einen Award in Empfang nehmen. Dieser Preis ging mit einer Investition in Höhe von 100.000 Euro einher und belohnte den besten Pitch von 75 teilnehmenden neugegründeten Unternehmen.

Teamleader erreichte auch die Auswahl der Benelux Tech Tour. Diese Veranstaltung beginnt heute und wird drei Tage lang verheißungsvolle neugegründete Firmen und Wachstumsbetriebe aus den Benelux-Ländern in das Scheinwerferlicht rücken.

Momentan geht es also schnell für Teamleader. Wir werden nicht nachlassen, dieses Momentum voll und ganz in unserem Vorteil zu nutzen. Die erste Hälfte des Jahres war ein Traum und das ganze Team steht parat, um auch in den nächsten sechs Monaten in diesem Elan weiterzumachen. Sie können also großartige Dinge von Teamleader erwarten. Das tun wir nämlich auch.

Über den Autor

Möchten Sie mehr über Teamleader erfahren und immer über Neuigkeiten informiert sein?