Teamleader Blog Article

Teamleader-Ticketing: Die passende Antwort auf jede Frage

Amon Menzel Amon Menzel on 06.10.2016 10:28:40 in Digitalisierung & Produktivität

Teamleader-Ticketing: Die passende Antwort auf jede Frage

Kundensupport ist eines der Schlüsselelemente in einem dienstleistungsorientierten Unternehmen, heute mehr denn je. Jedoch kann die Verfolgung von Kundenanfragen knifflig werden. Was Ihnen dabei hilft, den Überblick zu behalten, ist ein guter Ticketing-Service.

Warum „Ticket“?

In der magischen Welt der Software nennt man jede (Kunden-) Anfrage ein „Ticket“. Jedes Mal, wenn eine neue Frage eingereicht wird, erhält sie eine eigene Nummer. Sie können es gewissermaßen mit dem Stückchen Papier vergleichen, das Sie bekommen, wenn Sie Ihren Mantel an der Garderobe abgeben. Die Jacke des Kunden ist das Anliegen und Sie und Ihr Kunde können es verfolgen, wenn sie die spezifische Nummer benutzen, die dafür vergeben wurde.

Im Wesentlichen besteht das Ziel darin, die gesamte Kommunikation innerhalb eines Tickets zu rationalisieren, um der Lösung des Kundenanliegens entgegenzuarbeiten.

Wie funktioniert das?

Es ist ganz einfach und sobald alles einmal an seinem Platz ist, werden Sie nicht mehr darauf verzichten wollen. Im Grunde genommen ist alles, was Sie dafür tun müssen, Ihre Support-E-Mail-Adresse (z. B. support@teamleader.de) an eine Ticketing-Software weiterzuleiten.

Sobald ein Kunde eine Mail mit einem Anliegen an diese Adresse verschickt, wird die E-Mail in ein Ticket in Ihrem Ticketing-Interface umgewandelt. Ab diesem Zeitpunkt können Sie das Anliegen verfolgen, sich mit Ihren Mitarbeitern beraten und Ihrem Kunden eine angemessene Antwort zukommen lassen.

Wem das noch nicht reicht, für den bieten die meisten Ticketing-Systeme aufschlussreiche Analysefunktionen zur Messung und Verbesserung der Team-Performance.

Warum Teamleader-Ticketing?

Mit Teamleader ist das Ticketing komplett mit dem CRM-Modul verknüpft, was bedeutet, dass Sie sofort wissen, welcher Kunde Ihnen gerade eine Frage stellt. Was wiederum heißt, dass Sie alle benötigten Informationen direkt vor Augen haben.

Jemand, der Ihrer CRM-Datenbank nicht bekannt ist, schickt Ihnen ein Support-Ticket? Easy! Basierend auf der E-Mail-Adresse werden automatisch ein neuer Kontakt und ein neues Unternehmen angelegt.

Das Teamleader-Ticketing ist nicht nur mit dem CRM verknüpft, sondern auch mit der Rechnungsstellung! Möchten Sie die Zeit in Rechnung stellen, die das Anliegen des Kunden in Anspruch genommen hat? Machen Sie eine Aufgabe aus Ihrem Ticket und Teamleader misst die Zeit, die Sie auf die Lösung des Problems verwenden. Noch nicht abgerechnete Stunden werden in dem Kundenprofil zusammengetragen, wo Sie sie nach einer bestimmten Zeit direkt in Rechnung stellen können.

Noch nicht völlig überzeugt?

Dann probieren Sie es jetzt komplett kostenlos aus! Aktivieren Sie eine Probeversion von Teamleader und wir schalten für Sie das Ticketing-Modul für eine Dauer von 14 Tagen frei.

Sie sind bereits Teamleader-Kunde? Schicken Sie uns eine kurze Mail an sales@teamleader.de und wir aktivieren für Sie das Ticketing-Modul kostenfrei für 14 Tage.