Teamleader Blog Article

Teamleader. #WorkSmarter17

Amon Menzel Amon Menzel on 24.05.2017 11:51:55 in Vertrieb & Marketing

Teamleader. #WorkSmarter17

Einfach. Besser. Arbeiten.

Unter diesem Motto stand das #WorkSmarter Event von Teamleader. Am 18. Mai 2017 hätte es wirklich fast kaum besser sein können. Strahlender Sonnenschein über einer perfekten Location in der Factory Berlin, kühle Getränke, mehr als 100 gut gelaunte Teilnehmer aus verschiedenen Unternehmen, Agenturen und Presse, sowie hochkarätige Speaker und interessante Partner von Teamleader.

Genau so stellt man sich einen Abend in der Unternehmer- und Startup-Szene in Berlin vor.

Aftermovie Work Smarter Deutschland

 

Teamleader seit 2012


Bernd Auer, Country Manager von Teamleader, führte durch den Abend. Und den ersten Speaker kannte er sehr gut, war es schließlich Jeroen de Wit, Geschäftsführer der Teamleader GmbH. Er erzählte, wie damals alles anfing.

WorkSMarter_DE-51.jpgWorkSMarter_DE-23.jpg


Teamleader war 2012 mit integrierten CRM-Lösungen, Angebotsverwaltung, Projektmanagement, Zeiterfassung und Rechnungsstellung in den Markt eingestiegen. Das Unternehmen konzentrierte sich auf ein benutzerfreundliches und integriertes Tool, das KMUs eine schnelle und kostengünstige Digitalisierung ermöglicht. Dabei erwies sich Teamleader als ein Scale-up, das in Belgien und Europa zu den am schnellsten wachsenden zählt.

Die darauffolgenden Jahre kann man für Teamleader schlichtweg als fantastisch bezeichnen.

Vor fünf Jahren in Belgien gegründet, beschäftigt Teamleader heute mehr als 100 Mitarbeiter an fünf Standorten in Berlin, Gent, Amsterdam, Madrid und Paris. Teamleader hat bereits über 5.000 Kunden gewonnen und verzeichnet ein 300%iges jährliches Wachstum.


Ganz getreu dem Namen ist für Teamleader der Teamgedanke besonders wichtig. Egal in welchem Land, egal in welcher Stadt, egal in welchem Büro - die Möglichkeiten der Kommunikation scheinen unbegrenzt, um richtig gut im Team arbeiten zu können. Jeroen de Wit sieht das ganz gewiss so, denn ohne sein Team wäre Teamleader nicht dort, wo sie jetzt schon sind. Damit bereitete er diesem Abend einen tollen Auftakt.


Und es ging spannend weiter.


WorkSMarter_DE-97.jpgMarkus Albers, selbst Journalist und Autor, brachte dabei so einige Facts auf den Punkt. Wer wusste vorher schon, dass man 43% der Arbeitszeit in Meetings sitzt? Wer wusste vorher, dass 87% aller deutschen Arbeitnehmer keine wirkliche Verpflichtung gegenüber der Arbeit empfinden? Wer wusste vorher, dass deutsche Unternehmen 220 Milliarden Euro pro Jahr durch mangelnde Motivation von Arbeitnehmern verlieren? Waren es im Jahr 2000 erst 4% aller deutschen Berufstätigen, die schon mobil gearbeitet haben, waren es 2016 schon 52%. Kein Wunder, sogar 62% der Deutschen wünschen sich, regelmäßig von zu Hause arbeiten zu dürfen. Aber noch wichtiger ist eins: Sogar 90% der Beschäftigten finden Familienfreundlichkeit ebenso wichtig wie das Gehalt.

Das Ergebnis ist eindeutig: Weg mit dem 9-5-Arbeitstag! Weg mit dem Büro als einzigem Ort der Kommunikation! Weg mit lebenslanger Festanstellung!

Und was müssen Unternehmen dafür tun? Eigentlich ganz einfach: Büro neu denken! Moderne Werkzeuge anbieten! Arbeitskultur der neuen Zeit anpassen! Kommunizieren!

WorkSMarter_DE-104.jpg

„Wir wissen nicht, was sich genau verändern wird, aber wir wissen, dass sich fast alles verändern wird. Arbeit wirddezentraler und vernetzter sein.“ Mit dieser These stieg danach Ansgar Oberholz ein. Als Gründer des international bekannten Creative Hubs „St. Oberholz“ in Berlin weiß er, wovon er spricht. Er steht für Neue Arbeit, die mehr als nur eine Modeerscheinung ist.

 

Beim Co-Working werden die Grenzen der Zukunft in der Arbeitswelt ausgelotet. Man lernt hier voneinander und miteinander. Es ist nicht nur in der Theorie ein attraktives Konzept, es hat auch in der Praxis durchaus seine Berechtigung. Es spricht für leichte Zugänglichkeit, Authentizität und Community. Neben einer vollen Büroinfrastruktur zum geringen Preis in einer meist guten Lage, kann man Kontakte knüpfen, zusammenarbeiten und sogar hierdurch Kunden gewinnen.


Afterwork mit #WorkSmarter


Und was kam danach? Ein entspanntes Afterwork mit gutem Essen, kühlen Getränken, cooler Musik und interessantem Networking. Exact, SnapAddy, Bilendo und MyMovie Guru standen als Partner von Teamleader Rede und Antwort.

WorkSMarter_DE-127.jpgWorkSMarter_DE-89.jpg

Es war ein Abend, der sich um die Zukunft der Arbeit drehte. Um die neue Arbeit. Und vor allem, wie man Einfach.Besser.Arbeiten. kann. 


Work Smarter DE 2017