Teamleader Blog
Teamleader Blog Article

Zu Besuch bei Sanitair Decock: „Durch Teamleader sieht der Kunde, wie weit sein Projekt genau ist, wissen unsere Partner, was von ihnen erwartet wird usw.“

Zu Besuch bei Sanitair Decock: „Durch Teamleader sieht der Kunde, wie weit sein Projekt genau ist, wissen unsere Partner, was von ihnen erwartet wird usw.“

Gemeinsam vorwärts

Teamleader erteilt seinen Benutzern das Wort: jeweils Unternehmen, die strukturell-effizienter arbeiten. Sanitair Decock aus Harelbeke ist ein Klempnerbetrieb, der eine eindrucksvolle Palette abdeckt: sanitäre Anlagen, Heizung, Lüftung, Klimaanlagen, Wärmepumpen, Sonnenboiler … Eine komplette Badezimmerrenovierung oder eine eigene Neubauinstallation? Sanitair Decock erledigt das seit 2009. Firmengründer Jonathan Decock hatte schon viel Erfahrung, aber wollte den Service noch verbessern. Projektmanager Jeroen Balduyck kam 2012 wie gerufen. Er betreut die Kunden, während Jonathan die Arbeiten leitet. Kurzum, das perfekte Duo!

Jonathan hatte schon ein Online-System: „Die Rechnungsbuchhaltung war wirklich eine Katastrophe! Ständige Korrekturen, viel Frustration und Zeitverlust … Jeroen kam dazu, als das Maß voll war: Wir suchten nach einem Rechnungsprogramm für Mac. Aber das war nicht leicht. Bis wir euch fanden. Ich versandte eine E-Mail mit der Bitte um einen Termin und am selben Abend erhielt ich die Bestätigung. Aber merkwürdig war, dass ich noch so eine E-Mail erhielt.“ Jeroen grinst: „Ich hatte dasselbe gemacht wie Jonathan, aber ohne dass wir voneinander wussten. Sehr verwirrend, für einen kurzen Augenblick. Eigentlich zeigte das bereits, wie leicht das Leben mit solch einem System würde (lacht) …“

Transparenz & Kontrolle

Und das Gefühl ging über das reine Rechnungsproblem hinaus, erklärt Jeroen: „Vor allem das Projektmodul lehnt sich nahtlos an unsere Ambitionen an. Wir arbeiten mit einigen Subunternehmern, wodurch die Dinge nicht einfacher werden. Durch Teamleader sieht der Kunde, wie weit sein Projekt genau ist, wissen unsere Partner, was von ihnen erwartet wird, usw.“ Jonathan geht darauf ein: „Das Ticketing hilft uns wiederum, die Kommunikation zu bewältigen. Wenn ein Subunternehmer noch ein praktisches Extra ausführen will, wird ein Ticket erstellt und kann der Kunde dies bestätigen. Worauf sofort ein Offerte-Update folgt. Dadurch gibt es keine Diskussionen und alle bleiben auf dem neuesten Stand.“

Jeroen ist förmlich: „Das Image der Bau- und Renovierungsbranche fährt damit gut, gute Vereinbarungen werden schließlich respektiert. Bei uns muss es vorangehen. Und motivierte Kräfte machen eine Renovierung nicht nur produktiv, sondern auch positiv.“ Wie ist es übrigens mit dieser früheren Rechnungsfrustration? Jonathan nickt: „Diese ist vorbei. Teamleader sendet die Rechnungen automatisch per E-Mail, nur für die älteren Kunden geschieht das per Post. Ich hörte jedoch, dass ihr dies auch automatisiert, also diesen Service nehmen wir bald noch dazu. Ich bin sehr neugierig, wie ihr das genau macht (lächelt) …“

Zusätzliche Benutzerfreundlichkeit

Verbessern und verfeinern, wo es geht. Das gilt sowohl für Sanitair Decock als auch für Teamleader, erklärt Jonathan: „Wir sind sehr gespannt auf die neue mobile Applikation, die noch iPad-freundlicher wird. Dann werde ich vor Ort die komplette Baustellenbetreuung vornehmen, und Jeroen kann dadurch unterwegs mehr Kundendaten bearbeiten, angepasste Offerten senden …“ Jeroen denkt nach: „Nun, diese Offerten laufen nun viel pro-aktiver, weil alle Informationen gespeichert werden. Manche Kunden finden bei einer Renovierung das Ästhetische wichtiger als das Praktische, also wenn sie einen Preis anfragen, unterbreiten wir Vorschläge in dieser Richtung.“ Jonathan schließt: „Mit zwei internen Mitarbeitern einen Klempnerbetrieb wie den unsrigen führen, ohne Teamleader wäre das nicht gelungen.“