Zurück zum Blog-Übersicht

Zu Besuch bei TinC: „Ideal für eine strikte Kontrolle, denn das bleibt ein heikler Punkt bei jungen Unternehmen.“

Dieselbe Sprache

Teamleader erteilt seinen Benutzern das Wort: jeweils Unternehmen, die strukturell-effizienter arbeiten. TinC aus Haasrode bei Löwen organisiert professionelle Sprachschulungen für Unternehmen und nach Funktionen. Denn ein Buchhalter spricht eine andere Sprache als etwa ein Verkäufer. Geschäftsführerin Els Van Aerschot setzte ihre Leidenschaft für Sprachen in einem wirtschaftlich starken Unternehmen um, das sie 2008 gegründet hat: „Unsere Wachstumszahlen sehen ziemlich spektakulär aus, aber das geht nicht auf Kosten unserer persönlichen Beziehung zum Kunden.“

Damit ist der Ton gesetzt: „Nach einem Jahr Teamleader spüren wir sehr positive Entwicklungen. Alle Arbeitsvorgänge und Kontakte werden aufgezeichnet, von einem einfachen Telefonat bis hin zu einer umfangreichen Sprachschulung. Mehrere Kollegen arbeiten künftig im selben Vorgang. Und einstellbare Meldungen halten uns und den Kunden auf dem Laufenden. Ideal also für eine strikte Kontrolle, denn das bleibt ein heikler Punkt bei jungen Unternehmen.“ Els ist zu 80 % unterwegs, und dann sind aktuelle Kenntnisse der Akten unentbehrlich: „Kurz vor einem Kundenbesuch prüfe ich den Projektstatus mit meinem Tablett oder Smartphone. Dadurch geht es immer gut voran!“

Inhalt und Form

Die TinC-Chefin beweist, neben ihrem akkuraten Auftreten, auch ein Gespür für Ästhetik: „Teamleader versetzte uns, was die grafische Attraktivität anbelangt, in eine andere Epoche, sicherlich nach unserer Excel-Zeit, aber auch im Vergleich mit ähnlichen Systemen. Einfach aber trotzdem farbenreich, und geben Sie es zu, es ist doch viel angenehmer, damit täglich zu arbeiten.“ Aus demselben Gesichtspunkt ließ Els das Layout der Offerten anpassen: „Meine Anfrage war kaum unterwegs, da wurde sie auch schon mit einem Update beantwortet. Und während ich früher schon mal eine Offerte überschrieb, meldet Teamleader, wann was wohin ging.“

Dieselbe Geschichte, als ein neuer Praktikant anfing: „Teamleader richtete am selben Tag ein temporäres Log-in ein, mit anpassbaren Befugnissen und … kostenlos.“ Solch ein Service bleibt nicht unbemerkt, sicher nicht bei einem jungen Unternehmer: „Wir fühlen uns mit Teamleader verbunden. Die reibungslose Kommunikation, das kreative Mitdenken, die hilfsbereite Haltung … Ich wähle meine Partner oft nach Intuition, vor allem, wenn es sich um KMU handelt, denn diese bleiben gerade klein genug, um eine hohe Qualität zu bringen. Es ist kein Zufall, dass ich bei der Union der selbstständigen Unternehmen ein paar schöne neue Firmen betreue, die hoffentlich denselben Weg gehen werden.“

Weitere Optimierung

Die neuen Unternehmen ziehen noch mehr Nutzen aus Teamleader: „Sie stimmen ihre interne Arbeitsweise vom ersten Tag an auf Teamleader ab, und umgekehrt. Jeder Benutzer schafft auf diese Weise sein eigenes Layout. Mehr förmlich, wie verschiebbare Spalten, oder eher, was den Inhaltlich anbelangt, wie relevantere Projektzahlen.“ Els will mit ihrem eigenen Unternehmen noch weiter gehen: „Die vollständige Projektverwaltung läuft nun in Teamleader, und das sehe ich in Kürze gerne auch bei der Verwaltung der Dokumente.“

Es ist kein Zweifel möglich, TinC glaubt an eine langfristige Partnerschaft: „Wenn ich mich zufrieden fühle, bin ich der beste Botschafter überhaupt. Aber wenn nicht, dann werde ich der ärgste Feind (lacht).“ Der Rundbrief hat auf jeden Fall einen treuen Leser in Haasrode: „Dieser enthält kein Geschwätz, sondern pflegt die richtigen Kernwerte, wie den konkreten Fortschritt. Und das ist gut.“

Über den Autor